Leistungsspektrum
 
Der Leistungsumfang von cib umfasst die Fachgebiete der Technischen Ausrüstung:

  • Sanitärtechnik
  • Sprinklertechnik/Feuerlöschtechnik
  • Schwimmbadtechnik
  • Küchentechnik
  • Heiztechnik/Wärmetechnik
  • Kältetechnik/Verbundanlagen
  • Raumlufttechnik/Lüftungs- und Klimatechnik
  • Reinraumtechnik
  • Gebäudeautomation/MSR (Mess-, Steuerungs-, Regelungstechnik)
  • Elektrotechnik (externes Partnerbüro)
  • Fördertechnik/Aufzugtechnik
  • Brandschutz

Neben der Abwicklung für alle Phasen eines Bauvorhabens vom Genehmigungsverfahren
über die Planung bis hin zur Bauleitung und Objektbetreuung bietet cib zahlreiche Dienst-
leistungen innerhalb der Technischen Ausrüstung von Gebäuden.


Beratung und Betreuung

Beratung und BetreungBauherren aus Industrie und Gewerbe, öffentlichen und privaten Einrichtungen werden von cib in allen Fragen der Technischen Gebäudeausrüstung sowie des Facility-managements beraten. Der Begriff Facilitymanagement meint die umfassende Betreuung der Gebäudetechnik mit dem Ziel der Entlastung des Kunden von Betrieb und Wartung sowie der Schaffung einer hohen Zuverlässigkeit. Die enge Zusammenarbeit mit den technischen Mitarbeitern im Hause des Kunden ist Voraussetzung für das Erreichen dieses Ziels. Das Personal vor Ort wird mit dem nötigen Wissen und allen notwendigen Unterlagen ausgestattet, dazu gehören z.B. Revisionsunterlagen und Wartungspläne.


Gutachten

Zur Feststellung von Sachverhalten an Anlagen der Technischen Gebäudeausrüstung erstellt cib Gutachten oder andere Ausfertigungsformen wie z.B. sachkundige Prüfungen.


Energetische Bewertung

Energetische BewertungEin Gebäude wird einer Bestandsaufnahme unterzogen, und zwar sowohl in anlagentechnischer Hinsicht (TGA mit Heizung, Warmwasserbereitung, Lüftung, Gebäude-automation) als auch in baulicher Hinsicht (Wärmedämmung, Wärmebrücken, Dichtheit der Gebäudehülle). Eine Energie-analyse führt zu Verbesserungsvorschlägen für TGA und Bausubstanz. Auf Basis der aktuellen Verbrauchswerte wird das Einsparpotential prognostiziert.


Hygieneinspektion nach Richtlinie VDI 6022

HygieneinspektionDie regelmäßige Inspektion von Lüftungsanlagen gemäß VDI 6022 ermöglicht die Kontrolle der hygienischen Standards, die das Arbeitsschutzgesetz in §4, Nr. 3 setzt. Bei dieser Hygieneinspektion werden alle Komponenten und Luftkanäle einer Lüftungsanlage sowie die versorgten Räume auf Verkeimungen untersucht. Bei positivem Befund werden die Ursachen aufgespürt und Empfehlungen zur Abhilfe benannt.


SiGeKo (Sicherheits- und Gesundheitskoordination)

sigekoMit der Baustellenverordnung von 1998 wurde der Sicherheits- und Gesundheitsschutz auf Baustellen verbessert. Dadurch werden erhöhte Anforderungen an den baustellenspezifischen Arbeitsschutz gestellt. Für deren Einhaltung und Umsetzung ist in der Regel ein geprüfter Sicherheits- und Gesundheits-koordinator (SiGeKo) zu beauftragen, der das Bauvorhaben sowohl in der Planungsphase als auch während der Ausführung betreut. Der SiGeKo erstellt unter anderem den Sicherheits- und Gesundheitsschutzplan (SiGe-Plan),in dem alle arbeitsschutzrelevanten Vorgänge und Termine zusammengefasst sind. Der SiGeKo kontrolliert die Einhaltung der Arbeitssicherheitsvorschriften auf der Baustelle und sorgt für die Einhaltung des SiGe-Plans. cib beschäftigt langjährig erfahrene Bauleiter, die als SiGeKo zertifiziert sind und diese Position ausfüllen.


Fachplanung für barrierefreies Bauen

barrierefreies Bauencib ist DIN-geprüfter Fachplaner für barrierefreies Bauen. Durch die DIN CERTCO Gesellschaft für Konformitätsbewertung mbH in Berlin wurde cib erstmals im April 2004 entsprechend zertifiziert. Damit beweist cib besondere Fachkompetenz auf diesem Gebiet, das früher als behindertengerechtes Bauen bezeichnet wurde. Barrierefreiheit bezeichnet als positiv besetzter Begriff solche Infrastrukturen, die von allen Menschen gern als komfortables Umfeld in Anspruch genommen werden. Die barrierefreie Gestaltung baulicher Anlagen verlangt bei der Technischen Ausrüstung oft vom Standard abweichende Lösungen, die nicht zwingend einen höheren Aufwand bedeuten müssen.


Energieausweis

EnergieausweisDie Ausstellung eines Energieausweises gemäß Energieeinsparverordnung (EnEV) gehört zum Leistungsumfang von cib. Die beim Bedarfsorientierten Ausweis (Alternative: Verbrauchsorientierter Ausweis) festgestellten energetischen Gebäudedefizite können als planerische Basis für die Optimierung der Technischen Ausrüstung dienen.
 

 
Impressum